#FTITB2021 - Nachlese

Rückblick auf die virtuelle Fachtagung IT-Beschaffung 2021

Am 28. September trafen sich über 200 Beschaffer*innen und IT-Einkäufer*innen sowie Bietervertreter*innen und Firmenvertreter*innen zu unserer diesjährigen Fachtagung IT-Beschaffung. Wie bereits im letzten Jahr fand die Fachtagung komplett digital über eine virtuelle Plattform statt.

Interessanter Start in die Veranstaltung

So war uns gleich zu Beginn Dr. Ruth Brand (Direktorin im Beschaffungsamt des BMI) aus Bonn live zugeschaltet und hielt ein Grußwort an alle Besucher*innen.

Das traditionelle Update IT-Compliance von Andreas Werner (Infora GmbH) wurde direkt aus dem Berliner Studio übertragen, Peter Batt (Ministerialdirektor a.D.) schaltete sich wiederum aus dem Homeoffice live dazu und hielt interessante Aspekte zur digitalen Souveränität bereit.

Interaktive Diskussionsrunden

Ein Highlight des Tages waren die beiden interaktiven Formate „Praxiswerkstatt“ und „Arena“.

Hier wurde eifrig zur Cloud-Beschaffung diskutiert und es wurden aktuelle Aufgabenpakete der verschiedenen Gremien vorgestellt. Prof. Susanne Mertens (Baker & McKenzie) lud im Anschluss Vertreter*innen aus Verwaltung und Wirtschaft ein, über die Strategien der Produkte und Hersteller zu diskutieren – inklusive eines Live-Votings, bei dem die Teilnehmer*innen fleißig mitgemacht haben.

Vergaberecht aus unterschiedlichen Perspektiven

Mit großem Interesse wurden die Online-Sessions verfolgt, die nach der Mittagspause stattfanden und sich mit den Themen „Vergaberecht“ und „Datenschutz“ befassten.

Erkenntnisreich waren die verschiedenen Statements zu Rahmenvereinbarungen und EUGH seitens der Vergabekammer Berlin, Dataport und TCI Rechtsanwälte. Gabriela Siegmund, (IT.NRW) und Heidi Hartmann (Beschaffungsamt des BMI) zeigten ihre Erfahrungen im Lieferantenmanagement und der Partnerbetreuung auf und gaben einen Einblick, welche Vorteile sich hieraus ergeben und was noch verbessert werden kann.

Datenschutz ist unerlässlich

Stefan Mierowski (Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen) skizzierte eindrucksvoll, welche Sicherungsmaßnahmen beim Datenschutz zu berücksichtigen und auszuwählen sind. Sven Hense (Stadt Bonn) stellte als Best Practice ein Musterlastenheft zur kommunalen Datensouveränität vor, was auf großes Interesse stieß.

IT-Beschaffung der Zukunft

Abschließend fand die Diskussionsrunde zum Thema „Strategische Beschaffung und Wertungsmethoden“ statt, die erneut Prof. Susanne Mertens (Baker & McKenzie) interaktiv moderierte.

Felix Zimmermann (Beschaffungsamt des BMI), Nadja Kwaß-Benkow (Materna SE) und Prof. Dr. Michael Eßig (Universität der Bundeswehr München) unterhielten sich angeregt über die verschiedenen Möglichkeiten, wie die IT-Beschaffung in Zukunft nach strategischen Gesichtspunkten aufgestellt werden könnte.

Danke für die großartige Veranstaltung!

Unser Dank gebührt allen Beteiligten, die mit ihren Beiträgen zur erfolgreichen Ausrichtung der virtuellen Fachtagung IT-Beschaffung beigesteuert haben:

Dazu gehören die zahlreichen Referent*innen, die Organisator*innen, der Fachbeirat, aber insbesondere auch die Teilnehmer*innen, die aktiv am Programm teilgenommen haben. Wir hoffen, dass wir Sie im nächsten Jahr wieder begrüßen dürfen! Merken Sie sich den 21./22. September vor, damit Sie nicht die Präsenzveranstaltung verpassen.

Wie fanden sie das Event?

Um das Veranstaltungserlebnis für Sie kontinuierlich verbessern zu können, freuen wir uns, wenn Sie uns Ihr Feedback über die Teilnehmerumfrage mitteilen. Was lief gut bei der virtuellen Fachtagung IT-Beschaffung? Wo können wir uns noch verbessern? Lassen Sie es uns wissen!

Menü